Nagelpilz entfernt in 8. Wochen ohne Medikamente, Lack o. andere Pharmaprodukte

Mal wieder hat sich mein Glaube, dass viele Krankheiten, Allergien u. körperliche Beschwerden ohne Apotheke- oder Arzt heilbar sind, bewährt. Diesmal war es ein Nagelpilz der seit ca. 7. Jahren auf einigen Fußnägeln zu sehen war. Damals ging ich als erstes zum Hautarzt der eine Nagelprobe entnahm, und mir dann ein Rezept für ein Pharmaprodukt mir einem Fungizid-Wirkstoff gab. Ich erkundigte mich im Vorfeld über mögliche Nebenwirkungen (was ich bei allen Medikamenten tue) und schmiss das Rezept weg weil mich die Liste der möglichen Nebenwirkungen abschreckte.

Dann fing ich an zu recherchieren und landete bei einer med. Fußpflegerin die mir die Nägel maschinell schliff und mir einen in der Apotheke erhältlichen Lack empfahl. Bereits nach dem schleifen war der weißliche Pilz kaum noch zu sehen und nachdem ich den Lack (für ca. 25,- EUR pro 3 ml) kaufte und ein paar Wochen lang benutzte, ging der Pilz noch mehr zurück. Nach ca. 3. Jahren stellte ich fest, dass der Pilz immer wieder zurückgekommen war und ich ihn mit teurem Lack, u. Besuchen bei der Fußpflege lediglich in Schach hielt. Auch Teebaumöl und ein (teils) biologisch angepriesener Stift mit einem Algenextrakt brachte keinen anhaltenden Erfolg.

Das Thema Nagelpilz kam auf einem Fastenseminar im Austausch mit anderen Teilnehmer/innen zur Sprache und ein ebenfalls ganzheitlich arbeitender Kollege empfahl mir ein Hausmittel in Form von natürlich gewonnener Essigessenz. Nachdem ich es 8. Wochen (alle 2. Wochen) lang ausprobierte, stellte ich fest dass der Nagelpilz verschwunden war. Das ist jetzt 6. Monate her.  Die wunderbaren Ressourcen und Selbstheilungskräfte des bioenergetsichen Systems Mensch haben mal wieder gezeigt dass die beste Medizin oft nicht in der Apotheke sondern in der Natur und im Menschen zu finden ist.